Harburger RG v. 1951 e.V. - erfolgreicher Radsport in Hamburg-Harburg



RTF Osterode

"Dauerregen" hieß es in den verschiedenen Wetterberichten der vorangegangenen Woche, 90l/qm im Harz, Schnee in den Hochlagen hieß es. Viele Gründe, den Ausflug in den Harz abzusagen. Gefahren sind ein paar Unbeugsame dann trotzdem. Immerhin gab es am Vorabend noch heiteres Wetter, als wir in der Kärntner Hütte unsere obergaile RTF zelebrierten. Am nächsten Morgen um 6:45 sollte es losgehen, damit wir uns in Osterode eventuell an eine andere Gruppe hängen können. Daraus wurde nichts, vergessene Schuhe und zu viele Biere bei dem einen oder anderen führte dazu, dass wir erst um 7:30 auf die Autobahn kamen. Immerhin, noch keine bösartigen Regenwolken in Sicht, selbst in der Nähe des Harzes, als es insgesamt dunkler wurde, gabs keinen Regen. Gegen 10:00 gings dann nach einem flotten, aber abgebrochenem Frühstück auf die RTF-Route, die ersten KM mit Gegenwind und dann wurde es irgendwie immer wärmer. Ausgestattet mit viel zu viel Winterzeug, Regenklamotten und langen Handschuhen kamen wir an der ersten Kontrolle an und hatten Zeit, einiges davon in den Kofferraum (ne nicht im Bus, Trikottaschen!!) zu packen. Danach wurde es dann leicht hügelig, eine 5er-Gruppe hat sich auf die 150 km Runde gemacht und flog geradezu über die Hügel. Nach der 2. Kontrolle bei Rückenwind mit 40 zur dritten Kontrolle an die Rhumequelle. Danach war Schluß mit lustig, wir mussten wieder luven, gute 30 km mit Gegenwind, zum Glück etwas geschützt durch Bäume und Sträucher. 10 Minuten nach unsere Ankunft fings dann doch an zu regnen, das Timing war perfekt.
Der Regen hielt an, bis zum Abend, in die Nacht, bis zum Morgen, bis zur Absage der 2. RTF in Förste, die wohl immerhin 3 bis 18 Teilnehmer gehabt haben soll. Starkregen wars dort wohl eher nicht, aber es gab keine Pause.
Den Abend haben wir noch in einer Räucher-Pizzeria verbracht, hier durfte nämlich geraucht werden, was 35 der 50 Gäste intensiv gemacht haben, aber was tun wir nicht alles, um die Bayern gewinnen zu sehen.
















Nach oben
Seite Drucken
Ankündigungen

Stevens Super Prestige CycloCross zu verk.
Siehe Flohmarkt.




 
Termine
Erfolge

Deutscher Meister 1-er Straße
2010 - Felix Rieckmann (U19)

Deutscher Crossmeister 2010
Jannick Geisler (U19)

Deutscher Crossmeister 2009
Felix Rieckmann (U17)

Deutscher Crossmeister 2007
Julian Lehmann (U15)

Deutscher Crossmeister 2006
Jannick Geisler (U15) 


2. Platz DM Cross 2016
Jasper Pahlke (U15) 

2. Platz DM Cross 2013
Jannick Geisler (U23, MLP)

3. Platz DM Cross 2015
Louis Lex (U15)

3. Platz DM Cross Lorsch 2011
Julian Lehmann (U19)

3. Platz DM 4er-Mann-
schaftszeitfahren 2009 (U17)

3. Platz DM Cross 2007
Felix Rieckmann (U15)

4. Platz DM Straße 2007
Felix Rieckmann (U15)

5. Platz DM Cross 2015
Moritz Plambeck (U15)

5. Platz DM Cross Döhlau 2014
Lauritz Urnauer (U19)

5. Platz DM Cross 2009
Julian Lehmann (U17)

5. Platz DM Cross 2009
Jannick Geisler (U19)

5. Platz DM Cross 2007
Jannick Geisler (U17)

6. Platz DM Cross 2016
Jannick Geisler (Elite)

6. Platz DM Cross 2014
Jannick Geisler (U23)

6. Platz DM 4er-Mannschaft 2006 (U15)

7. Platz DM Cross 2016
Lucas Carstensen (U23, KED)

7. Platz DM Cross 2015
Lauritz Urnauer (U19)

7. Platz DM Cross 2012
Julian Lehmann (U23)

7. Platz DM Cross Lorsch 2011
Jannick Geisler (U23) 

8. Platz DM Cross 2015
Stephan Warda (Sen3)

8. Platz DM Cross 2006
Matthias Heine (U15)

9. Platz DM Cross 2016
Stephan Warda (Sen) 

9. Platz DM Cross 2012
Lucas Carstensen (U19)

9. Platz DM Cross 2012
Jannick Geisler (U23, Heizomat) 

10. Platz DM Cross 2015
Jannick Geisler (Elite)

10. Platz DM Cross 2014
Lucas Carstensen (U23)