Harburger RG v. 1951 e.V. - erfolgreicher Radsport in Hamburg-Harburg



Trainingstipps fr Quereinsteiger und Trainingsweltmeister

Man hört allenthalben, dass hohe Trainingsumfänge unerlässlich sind, um erfolgreich Radrennen fahren zu können - DAS IST RICHTIG und kann nicht oft genug betont werden. Es gibt in der untersten Amateurklasse (C) eine große Anzahl von Rennfahrern, die pro Jahr gut 20000 Km auf dem Rad zurücklegen, ohne nennenswerte Erfolge vorweisen zu können. Andererseits, um Dich nicht unnötig zu verschrecken, es ist durchaus möglich, mit etwa 9000 Jahreskilometern diesen Fahrern das Hinterrad zu zeigen [Update aus eigener Erfahrung: es geht anscheinend auch mit 3000 Km] .

Wie kann das gehen?

Wenn ich das hier verrate geht's nächstes Jahr nicht mehr - tut mir leid.

Spaß beiseite, da die meisten das ja doch nicht glauben werden, kann ich hier gefahrlos einige Trainings-Geheimnisse verraten.

  1. nicht zuviel trainieren (immer nur so, dass man sich bis zur nächsten Trainingseinheit (TE) gut erholen kann (1)
  2. nicht zuwenig trainieren ;-)
  3. für abwechslungsreiches Training sorgen (2)
  4. das Trainingsziel berücksichtigen (3a)
  5. Ausdauer ist nicht alles (3b)

(1) Das weiß jeder. Was zuviel ist, hängt aber stark davon ab, was man zu tun hat, wenn man gerade nicht auf dem Rad sitzt, wenn man 10 Stunden täglich arbeitet, erholt man sich viel schlechter, als wenn man... - das weiß nicht jeder.

(2) Wenn man immer die gleiche Trainingsstrecke in der gleichen Zeit zurücklegt, dann lernt man, immer die gleiche Trainingsstrecke in der gleichen Zeit zurückzulegen. Darum ist Abwechslung im Training sehr wichtig, es müssen immer neue Reize gesetzt werden.

(3a) Radrennen auf der Straße zeichnen sich durch ständige Tempo- und Belastungswechsel aus. Wer damit zurechtkommen will, muss das trainieren - eigentlich logisch, oder?

(3b) ist (3a) in anderen Worten: wer 4 Stunden Tempo 40 fahren kann, kann noch lange nicht 10 Minuten lang 50 fahren...

Mehr wird nicht verraten - es sei denn... (Neumitglieder sind immer herzlich willkommen)...

Alle Klarheiten beseitigt? -- Feedback an die Redaktion (E-Mail).



Nach oben
Seite Drucken
Ankündigungen

Stevens Super Prestige CycloCross zu verk.
Siehe Flohmarkt.




 
Termine
Erfolge

Deutscher Meister 1-er Straße
2010 - Felix Rieckmann (U19)

Deutscher Crossmeister 2010
Jannick Geisler (U19)

Deutscher Crossmeister 2009
Felix Rieckmann (U17)

Deutscher Crossmeister 2007
Julian Lehmann (U15)

Deutscher Crossmeister 2006
Jannick Geisler (U15) 


2. Platz DM Cross 2016
Jasper Pahlke (U15) 

2. Platz DM Cross 2013
Jannick Geisler (U23, MLP)

3. Platz DM Cross 2015
Louis Lex (U15)

3. Platz DM Cross Lorsch 2011
Julian Lehmann (U19)

3. Platz DM 4er-Mann-
schaftszeitfahren 2009 (U17)

3. Platz DM Cross 2007
Felix Rieckmann (U15)

4. Platz DM Straße 2007
Felix Rieckmann (U15)

5. Platz DM Cross 2015
Moritz Plambeck (U15)

5. Platz DM Cross Döhlau 2014
Lauritz Urnauer (U19)

5. Platz DM Cross 2009
Julian Lehmann (U17)

5. Platz DM Cross 2009
Jannick Geisler (U19)

5. Platz DM Cross 2007
Jannick Geisler (U17)

6. Platz DM Cross 2016
Jannick Geisler (Elite)

6. Platz DM Cross 2014
Jannick Geisler (U23)

6. Platz DM 4er-Mannschaft 2006 (U15)

7. Platz DM Cross 2016
Lucas Carstensen (U23, KED)

7. Platz DM Cross 2015
Lauritz Urnauer (U19)

7. Platz DM Cross 2012
Julian Lehmann (U23)

7. Platz DM Cross Lorsch 2011
Jannick Geisler (U23) 

8. Platz DM Cross 2015
Stephan Warda (Sen3)

8. Platz DM Cross 2006
Matthias Heine (U15)

9. Platz DM Cross 2016
Stephan Warda (Sen) 

9. Platz DM Cross 2012
Lucas Carstensen (U19)

9. Platz DM Cross 2012
Jannick Geisler (U23, Heizomat) 

10. Platz DM Cross 2015
Jannick Geisler (Elite)

10. Platz DM Cross 2014
Lucas Carstensen (U23)