Harburger RG v. 1951 e.V. - erfolgreicher Radsport in Hamburg-Harburg



Bronzemedaille fr Louis Lex: Bombenergebnis der Harburger RG bei Deutscher Cross-Meisterschaft

Unsere Fahrer finden wieder Anschluß an die nationale Spitze. Bei der Deutschen Meisterschaft der Radcrosser am letzten Sonntag in Borna/Sachsen gewann der 13-jährige Louis Lex die Bronzemedaille in der Klasse Schüler U 15. In einem kraftraubenden Rennen auf tiefem, matschigen Boden spielte Louis seine ganze Kraft aus und belegte den 3. Platz von 37 Startern. Nach drei Runden und 24:41 Minuten hatte Louis einen Rückstand von 46 Sekunden auf den Sieger Leon Brescher aus Queidersbach. Zweiter wurde der hoch gehandelte Favorit Henri Uhlig aus Kehlheim. Louis' Trainingskollege Moritz (13) aus Langenbek belegte 42 Sekunden dahinter den 5. Rang. 29.wurde der erst 12-jährige Jasper Pahlke.
 
Auf einer super schweren, von Regengüssen durchweichten und von 120 Senioren bereits beackerten Strecke musste das Rennen absolviert werden. Wie schwer es war, zeigt die Tatsache, dass die Kinder etwa 8 Minuten für die Runde benötigten. Zum Vergleich dazu, der Sieger der Elite benötigte zwar auch 8 Minuten für die Runde, diese war allerdings doppelt so lang. Als besonders schwer erwiesen sich die matschigen Steilanstiege, wo das Rad nur schiebend hochgebracht werden konnte. Nach einem guten Start von Moritz, er ging als Dritter ins Gelände, und einem mäßigen von Louis, der als 8. auf den Parcours ging, zeigte sich schnell, wer mit den Bedingungen am besten zurecht kam. Moritz wurde in der zweiten Runde vom späteren Deutschen Meister und Louis überholt und kam sicher als 5. ins Ziel. Louis drehte dann voll auf und holte sogar den Favorit Henri Uhlig ein. Dieser schien den Motor überdreht zu haben, konnte aber Louis' Angriff gerade noch so abwehren. Der 3. Rang zeigte einmal mehr sein Können und natürlich die hervorragende Vereinsarbeit in Harburg.
 
Einen starken 8. Rang erkämpfte sich der 50-jährige Stephan Warda in der Senioren 3 Klasse. Aus der 3. Startreihe heraus kam er super ins Rennen.
Selbst kleine Ausrutscher konnten ihn nichts anhaben. Armin Raible aus Jesteburg gewann hier die Silbermedaille, nur 1 Sekunde hinter dem Sieger Matthias Lastowsky aus Bayern. - Pech hatte dagegen Lucas Carstensen bei den U 23ern. An siebter Stelle liegend sprangen ihm die Schlauchreifen nach etwa zwei Drittel des Rennens ab. Wer hat denn die geklebt?! Kitt war jedenfalls nicht auf der Felge drauf zu sehen.
 
In der Eliteklasse kam Jannick auf einen guten 10. Platz. Vorne machten die drei Profis Philipp Walsleben, Sascha Weber und Marcel Meisen, alle drei wohnen in Belgien, das Rennen unter sich aus und waren echt eine Klasse besser. Durch den guten Start konnte Jannick sich sogar bis auf den 6. Rang vorarbeiten. Doch nach etwa 45 Minuten ließen seine Kräfte merklich nach, so dass der ein oder andere Fahrer noch vorbeikam. Mit einer Fahrzeit von 1:16 h kam Jannick schließlich 10 Minuten hinter dem Sieger Marcel Meisen ein. Ab Platz sieben, so könnte man sagen, waren nur noch echte, zur Arbeit gehende Amateure am Werk. Im Übrigen waren nur noch 11 Rennfahrer im Rennen, die regulär das Ziel erreichten. Alle anderen wurde vorher von der Jury aus dem Rennen genommen.
 
Einen nicht so guten Tag erlebte Lauritz bei den U 19ern. Nach mässigem Start tat er sich ganz, ganz schwer auf der Strecke. Mit 3:23 Rückstand auf Ludwig Cords vom HRV kam er als siebter ins Ziel. Philipp wurde 17.

Übrigens: Alle HRG-Sportler halfen sich gegenseitig im Materialdepot, wenn sie selber keine Rennen hatten. Besonders hervorheben muss man aber die beiden Stef/phan's. Unser Mitglied Stefan Brinkschröder, eigentlich Profi-Mechaniker bei Armin Raible, stellte sich ebenso selbstverständlich in die Box für Louis/Jasper/Moritz/Philipp, wie Stephan Warda, der beruflich in Leipzig zu tun hatte und an dem Wochenende nicht nach Hause fuhr. Aber auch Lucas war dabei. Allen noch einmal recht herzlichen Dank für ihren Einsatz - so konnten die aufgeregten Eltern an der Strecke herumhüpfen. ;-)

Auf Rad-net gab es einen Bericht. Lest hier den letzten Satz und seht euch das letzte Foto an auf: http://www.rad-net.de/nachrichten/marcel-meisen-neuer-deutscher-meister-im-cross;n_34842.html

(Bericht Frank Plambeck)
 

von links nach rechts:

Frank Plambeck, Moritz Plambeck, Louis Lex, Andre Lex

Zum nochmaligen Vergrößern bitte auf das Bild klicken. Das gilt auch für das Bild oben.

 



Veröffentlicht am:
21:14:29 13.01.2015


Nach oben
Seite Drucken
Ankündigungen

Stevens Super Prestige CycloCross zu verk.
Siehe Flohmarkt.




 
Termine
Erfolge

Deutscher Meister 1-er Straße
2010 - Felix Rieckmann (U19)

Deutscher Crossmeister 2010
Jannick Geisler (U19)

Deutscher Crossmeister 2009
Felix Rieckmann (U17)

Deutscher Crossmeister 2007
Julian Lehmann (U15)

Deutscher Crossmeister 2006
Jannick Geisler (U15) 


2. Platz DM Cross 2016
Jasper Pahlke (U15) 

2. Platz DM Cross 2013
Jannick Geisler (U23, MLP)

3. Platz DM Cross 2015
Louis Lex (U15)

3. Platz DM Cross Lorsch 2011
Julian Lehmann (U19)

3. Platz DM 4er-Mann-
schaftszeitfahren 2009 (U17)

3. Platz DM Cross 2007
Felix Rieckmann (U15)

4. Platz DM Straße 2007
Felix Rieckmann (U15)

5. Platz DM Cross 2015
Moritz Plambeck (U15)

5. Platz DM Cross Döhlau 2014
Lauritz Urnauer (U19)

5. Platz DM Cross 2009
Julian Lehmann (U17)

5. Platz DM Cross 2009
Jannick Geisler (U19)

5. Platz DM Cross 2007
Jannick Geisler (U17)

6. Platz DM Cross 2016
Jannick Geisler (Elite)

6. Platz DM Cross 2014
Jannick Geisler (U23)

6. Platz DM 4er-Mannschaft 2006 (U15)

7. Platz DM Cross 2016
Lucas Carstensen (U23, KED)

7. Platz DM Cross 2015
Lauritz Urnauer (U19)

7. Platz DM Cross 2012
Julian Lehmann (U23)

7. Platz DM Cross Lorsch 2011
Jannick Geisler (U23) 

8. Platz DM Cross 2015
Stephan Warda (Sen3)

8. Platz DM Cross 2006
Matthias Heine (U15)

9. Platz DM Cross 2016
Stephan Warda (Sen) 

9. Platz DM Cross 2012
Lucas Carstensen (U19)

9. Platz DM Cross 2012
Jannick Geisler (U23, Heizomat) 

10. Platz DM Cross 2015
Jannick Geisler (Elite)

10. Platz DM Cross 2014
Lucas Carstensen (U23)