drucken | schliessen
Harburger Radsport Gemeinschaft v. 1951 e. V.

Norddeutsche Meisterschaften

Lucas wird Norddeutscher und Hamburger Meister der U 23

Doppelschlag durch Moritz


Am ersten Wochenende im Mai finden seit vielen Jahren immer die Landesmeisterschaften im Straßenrennsport statt. Diesmal richtete mit dem dem rührigen RV Trave Oldesloe ein Neuling das Zeitfahren und das Straßenrennen aus. Außerdem war als Neuerung diesmal der LV Mecklenburg, zusätzlich zu Hamburg, Bremen und Schleswig-Holstein mit dabei.


Am Samstag trafen wir uns in Tralau/Bad Oldesloe zum Einzelzeitfahren. Auf einer 8,5 km langen Runde fuhren die verschiedenen Rennklassen eine bis drei Runden.

Mit geballter Energie begab sich Moritz auf die Piste, startete in gewohnt schneller Manier von der Startrampe. Wie ein Kugelblitz (geht das überhaupt bei 34 kg?) schoss er ins Ziel und wurde mit 15 Sekunden Vorsprung Gesamtsieger der U 13.

Das Rennen der U 17 verlief da schon sehr viel spannender. Lauritz vertrat die gelben Farben und tat das mit Bravour. Hatte er nach der ersten Runde noch einen knappen Rückstand von 5 Sekunden, konnte er das Blatt in der zweiten Runde noch für sich wenden. Er gewann schließlich mit 9 Sekunden vor seinem Dauerkonkurrenten Ludwig Cords vom HRV.

Oben und unten in der Mitte: Lauritz Urnauer (Fotos Naima Wiezcorreck)

Das folgende Bild trägt den Titel "Auf gleicher Augenhöhe" ;-)

Ein bisschen überraschend konnte Maria Warkocz ihr Rennen der weiblichen U19er gewinnen:

 

Das Rennen der Männer ging über 3 Runden gleich 26 km. Freddy Deppmeier bestätigte seine Zeitfahrklasse und wurde Norddeutscher Vizemeister mit einem Schnitt von über 45 km/h. Julian wurde dritter und Lucas Homann achter.

 Julian

Freddy (Fotos: Naima)

2. Freddy, 1. Jannick Gruner, 3. Julian

Weitere Ergebnisse:

U17 w, Anneke van Laaten, 4. insgesamt, 2. von Hamburg

Frauen, Susanne Plambeck, 7. insgesamt, 3. von Hamburg

Frauen, Svenja Pawelczyk, 10. insgesamt, 6. von Hamburg

Männer, Lucas Homann, 8. insgesamt, 5. von Hamburg

Sen2, Rolf Faak, 22. insgesamt, 8. von Hamburg

 

 

Am Sonntag traf man sich zur Einermeisterschaft in Reinfeld, wo es auf einer 11,6 km langen, welligen und idyllischen Runde zur Sache ging.

Und auch hier war Moritz wieder der Favorit. Nach 13 km wurde das 20-köpfige Feld gesprengt. Lediglich 6 Fahrer konnten sich vorne halten und gingen mit Vollgas ins Finale. Mori setzte den Spurt 100 m vor der Zielkurve an, zischte als erster durch und gewann mit einer Radlänge Vorsprung.

Moritz hat nach der Standpauke von Neumünster diesmal wenigstens eine Hand am Lenker (Fotos vom Sonntag: alle Rebecca Sadowsky)

Bei den U17ern, die zusammen mit den Senioren und Frauen starteten, konnten sich nach 50 km Lauritz und Ludi vom Feld absetzen. Diesmal konnte Ludi den Spieß umdrehen und gewann seinerseits vor Lauritz. Ganz geschickt bewegte sich Susanne im großen Fahrerfeld. Routiniert ging sie ganz vorne liegend in die Zielkurve. Zum Gesamtsieg langte es zwar nicht, aber als Gesamtzweite war ihr der Hamburger Meistertitel wieder einmal sicher.

 

Hier das Hamburg-Foto. Völlig überraschend vor Benita Wesselhöft (re) wurde Sarah Berndt von TS Harburg zweite.

Higlight des heutigen Tages sollte das Männerrennen sein. U23, Männer und Senioren1 fuhren in einem Rennen. Unser CSF-Männerteam setzte sich super in Szene. Eine frühe Ausreißergruppe ging zwar mit Basti und dem späteren Sieger Heinrich Berger, die Gruppe hatte leider nicht lange Bestand und wurde bald wieder eingeholt.

Basti noch vorne weg.

Zwar ging dann eine zweite Gruppe mit 8 Fahrern ohne Harburger Beteiligung, aber nach einiger Mühe konnten die Betreuer von außen feststellen, dass keine U23-Fahrer dabei waren. So pilotierte Basti Lucas C. durchs Feld, während Lucas H. vorne die Pace machte. Kurz vor der Zielkurve setzte sich Lucas C. an die Spitze, winkelte noch mal den Ellenbogen an und spurtete von vorne als erster über die Ziellinie. Hamburger und Norddeutscher Meister, Glückwunsch ans CSF-Team. Lucas avanciert damit zum Shootingstar mit sechs Platzierungen und einem Sieg in der Saison. Ganz nebenbei wurde Marti auch noch vierter.

Weitere Ergebnisse:

U13, Tim Oetgen, 18. insgesamt, 10 von Hamburg

U17 w, Anneke van Laaten, 4. insgesamt, 2. von Hamburg

(Frauen, Svenja Pawelczyk, 11. insgesamt, 7. von Hamburg)

(U19 w, Maria Warkocz, 3. insgesamt), .... Mädels, das nächste Mal DURCHFAHREN!!!!

Sen2, Rolf Faak, 25. insgesamt, 14. von Hamburg

Männer, Lucas Homann, 13. insgesamt (ohne MEV?!) , 6. von Hamburg

U23, Sebastian Beyer, 6. insgesamt, 6. von Hamburg

 

Hier kann man die Ergebnisse sehen von

Samstag: http://www.vonzelewski.de/sh/13_mdnv_ezf.php

Sonntag: http://www.vonzelewski.de/sh/13_mdnv_str.php

 

Lucas C.' Schlußspurt / Treppchen:




Veröffentlicht am:
21:12:46 05.05.2013

URL: http://www.harburger-rg.de/?section=news&cmd=details&newsid=452&printview=1
© 2007 Harburger RG – Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen