drucken | schliessen
Harburger Radsport Gemeinschaft v. 1951 e. V.

Harburger Radteam belegt Platz 6 bei der DM

Mit Platz 6 unter 17 Teams hat die Mannschaft der Harburger Radsport Gemeinschaft knapp ihr selbst gestecktes Ziel verfehlt. Lediglich 7 Sekunden fehlten zum 4. Platz (Team Württemberg) und 4 Sekunden zum 5. Platz (Team Bayern) bei einer Zeit von 29:29 min für die 20,8 km lange Strecke auf der B 1 bei Genthin.

Trotzdem waren die U-15 Fahrer Julian Lehmann (13), Felix Rieckmann (13), Matthias Heine (14) und Jannick Geisler (14) nicht unzufrieden. Eine besonders starke Leistung lieferte dabei der erst 13-jährige Julian Lehmann ab. Er trieb das Tempo stets wieder hoch, wenn es mal abzusinken drohte.
Als einzige Vereinsmannschaft nahmen es die Harburger gegen die Auswahlmannschaften der einzelnen Deutschen Landesverbände auf. Platz 1 belegte das Team Brandenburg, Platz 2 Team Nordrhein-Westfalen, Platz 3 das Team Thüringen.
Dieses zeigt allerdings auch das strukturelle Problem der Rennfahrer in Norddeutschland, insbesondere Hamburg, auf. Zwischen Flensburg und Osnabrück sind die Harburger Jungs unschlagbar. Mit großem finanziellen sowie personellem Aufwand ist der Verein an den Rand seiner Möglichkeiten gestoßen. Und so ist es kaum noch möglich, sich den wichtigen Herausforderungen weiterhin zu stellen. Um weiterhin auf diesem hohen Niveau fahren zu können, müssen die Jungs die Konkurrenz aufsuchen. Und die befindet sich sehr weit weg von Hamburg.
Die HRG hat ein optimales Umfeld in Struktur und Organisation mit ausgebildeten und erfahrenen Trainern geschaffen. Da die Harburger Rennfahrer alle in einem Umkreis von 2 km wohnen, können sie stets zusammen trainieren und als Mannschaft zum Rennen fahren, was die Grundlage des Erfolgs darstellt.
Erfolge wie der Deutsche Meistertitel im Crossfahren, Platz 6 bei der DM im Einer-Straßenrennen und Platz 6 bei der DM im Mannschaftsfahren und darüber hinaus noch 130 weitere Platzierungen nur in diesem Jahr zeugen von der guten Arbeit. Und dieser Erfolg führt nun zu diesem Dilemma.
Die HRG möchte ihre Sportler weiterhin wie bisher fördern, weiß aber auch, dass dies mit den knappen finanziellen Möglichkeiten nur noch sehr beschränkt möglich ist.

Das erfolgreiche Team der HRG
(Das erfolgreiche Team der HRG, hier bei der Int. Kids-Tour in Berlin)


Veröffentlicht am:
18:26:25 04.09.2006

URL: http://www.harburger-rg.de/?section=news&cmd=details&newsid=3&printview=1
© 2007 Harburger RG – Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen