Harburger RG v. 1951 e.V. - erfolgreicher Radsport in Hamburg-Harburg



HRG Wochenend-Lehrgang 2010

Na, wer hätte das gedacht. Wenn Engel reisen, gibts halt gutes Wetter.
Wochenlang plagte uns Schnee oder Schneeregen und Kälte. Kaum jemand war wirklich gut vorbereitet, als wir uns am Freitag gegen 14.00 Uhr bei unserem Stammbäcker zum berühmtberüchtigten Wochenendlehrgang trafen. Schade, dass wir noch 6 Abmeldungen am Abfahrtstag hatten. Ham se eben Pech jehabt. Denn wir restlichen 42 konnten richtig gut radfahren. Freitags fuhren zwei Gruppen den kompletten Weg zur Jugendherberge Lüneburg. Die Touries fuhren 60 km und die Renner kamen auf 75 km. Da war doch sicherlich, wie mir scheint, schon wieder der eine oder andere Umweg dabei. Bevor wir abends zwei Radsportfilme guckten, gabs die offizielle Begrüssung - und wie schon zur guten Gewohnheit geworden - konnten wir unserem aktuellen Deutschen Crossmeister Jannick Geisler sein spezial-angefertigtes Trikot überreichen. Es war am Freitagmittag, gerade noch rechtzeitig mit der Post gekommen.

 

Der Samstag war unser Hauptsporttag. Alle waren auf Achse. Gegen 10.15 Uhr, kurz nach dem obligatorischen Beweisfoto-Termin,

nahmen drei Gruppen den Kampf gegen den Wind auf. Vorbei an teilweise meterhohen Schneebergen gings in südlicher Richtung in die Heide. Die Renner wählten eine knapp 100 km - Runde mit der Option zu verlängern. Diese nahmen schließlich bis auf den "Ältesten" und den paar "Jüngsten" dann auch alle wahr und verlängerten bis auf 150 km, ganz schön heftig. Wie sich herausstellte, waren Riegel günstig und schnell vergriffen, zumal der Körper bei Temperaturen knapp über Null Grad doch so seine Energie in den 5 Stunden verbraucht.

Aber auch dieTourenfahrer waren den ganzen Tag unterwegs. Immer wenn ich mal wissen wollte, wo sie denn jetzt seien, machten sie gerade eine Pause. Mal bei Edeka in Ebstorf dann bei Edeka in Amelinghausen. Das nennt man dann wohl Edeka Hopping. Wohl behütet von unserem neuen 1. Vorsitzenden Dietmar im Verpflegungswagen konnten sie alle Edekas in der Region anfahren. Gelb verbindet !
Nachmittags war dann für einige noch nicht Schluß. Schnell umgezogen gings noch ins Salü. Warmes Wasser und Wellen sollen ja ganz angenehm und entspannend sein. Ein anderer Teil entspannte sich beim Cappuchino beim 'Erlebnisbäcker':  

 

Nach dem Abendessen mussten die "Neuen" sich den Antidopingvortrag anhören, da es an Aktualität (Schutzsperren bei Olympia) ja nicht mangelt.

Anschließend liessen sich einige noch mal berieseln von der Trainigslehre, GA und Puls und Wattkurven. Und die Rennfahrer erhielten ihren Rennplan. Ausserdem mussten wir unseren Flüssigkeitshaushalt wieder auf Vordermann bringen. Dabei wurde ausführlich über das Gruppenfahren diskutiert. So soll eine 'zilivisierte' Möglichkeit der geordneten Ablösung aussehen:

 

und so nicht   :-))

 

Am Sonntag gings in drei Gruppen dann schon wieder gen Harburg. Vorgabe war, nicht vor 13.30 Uhr anzukommen. Und das haben alle prima geschafft. Die Tourenfahrer kamen nach 70 km gegen 13.35 Uhr ans Ziel. Gruppe zwei traf nach 100 km gegen 14.00 Uhr ein und Gruppe 3 nach 150 km gegen 15.05 Uhr. Für alle gab es Kuchen vom Langenbeker Bäcker! Danke, Andreas und Viola! Die Lebensgeister kamen erst nach dem zweiten Berliner wieder.

Abends gegen 18.00 Uhr rief dann Tosan an. Da er die Zähne seines großen Kettenblattes abgenudelt hatte, bräuchte er dringend ein neues. Auf die nebenbei gestellte Frage, wann er denn zurück gekommen sei, sagte er, "na ja eben um halb sechs, heut war ich halt besonders gut motiviert" . Und was ist rausgekommen, 200 km, Hut ab. Ups, da lag ich doch schon nicht mal mehr in der Badewanne.
Nun kann die Saison kommen.

Eine Pause mal nicht bei Edeka:

 

Eine andere Pause im Wintermärchen

 

Und die erwähnte Stärkung:




Veröffentlicht am:
23:51:35 23.02.2010


Nach oben
Seite Drucken
Ankündigungen

Stevens Super Prestige CycloCross zu verk.
Siehe Flohmarkt.




 
Termine
Erfolge

Deutscher Meister 1-er Straße
2010 - Felix Rieckmann (U19)

Deutscher Crossmeister 2010
Jannick Geisler (U19)

Deutscher Crossmeister 2009
Felix Rieckmann (U17)

Deutscher Crossmeister 2007
Julian Lehmann (U15)

Deutscher Crossmeister 2006
Jannick Geisler (U15) 


2. Platz DM Cross 2016
Jasper Pahlke (U15) 

2. Platz DM Cross 2013
Jannick Geisler (U23, MLP)

3. Platz DM Cross 2015
Louis Lex (U15)

3. Platz DM Cross Lorsch 2011
Julian Lehmann (U19)

3. Platz DM 4er-Mann-
schaftszeitfahren 2009 (U17)

3. Platz DM Cross 2007
Felix Rieckmann (U15)

4. Platz DM Straße 2007
Felix Rieckmann (U15)

5. Platz DM Cross 2015
Moritz Plambeck (U15)

5. Platz DM Cross Döhlau 2014
Lauritz Urnauer (U19)

5. Platz DM Cross 2009
Julian Lehmann (U17)

5. Platz DM Cross 2009
Jannick Geisler (U19)

5. Platz DM Cross 2007
Jannick Geisler (U17)

6. Platz DM Cross 2016
Jannick Geisler (Elite)

6. Platz DM Cross 2014
Jannick Geisler (U23)

6. Platz DM 4er-Mannschaft 2006 (U15)

7. Platz DM Cross 2016
Lucas Carstensen (U23, KED)

7. Platz DM Cross 2015
Lauritz Urnauer (U19)

7. Platz DM Cross 2012
Julian Lehmann (U23)

7. Platz DM Cross Lorsch 2011
Jannick Geisler (U23) 

8. Platz DM Cross 2015
Stephan Warda (Sen3)

8. Platz DM Cross 2006
Matthias Heine (U15)

9. Platz DM Cross 2016
Stephan Warda (Sen) 

9. Platz DM Cross 2012
Lucas Carstensen (U19)

9. Platz DM Cross 2012
Jannick Geisler (U23, Heizomat) 

10. Platz DM Cross 2015
Jannick Geisler (Elite)

10. Platz DM Cross 2014
Lucas Carstensen (U23)