drucken | schliessen
Harburger Radsport Gemeinschaft v. 1951 e. V.

Harburgs Felix Rieckmann gewinnt Crossrennen

Die Radsportler haben den Winter schon abgehakt. Für die Talente der Harburger RG beginnt bereits nächste Woche der Sommer. Nach gut einer Woche Pause nehmen sie das Training für die Straßensaison auf. Zum letzten Cross-Rennen der Wintersaison hatten sie noch einmal im Wald in Appelbüttel zusammen gefunden. Dort organisierte die RSG Nordheide den sechsten und letzten Stevens-Cross-Cup.

Fast 150 Querfeldein-Aktivisten bevölkerten das Gelände am Eißendorfer Waldweg. "Wir hatten bei Senioren und Männern rund 40 Hobbyfahrer", sagte Lorrain Schröder, Chefin der RSG Nordheide, "bei den Freizeitfahrern wächst offensichtlich der Ehrgeiz. Sie wollen sich auch bei einem Cross-Rennen messen."

Leicht gemacht hatten es die Ausrichter weder den Hobby- noch Lizenz-Fahrern. Denn neben einer langgezogenen Steigung war auch eine kurze steile Strecke in den rund zwei Kilometer langen Rundkurs eingebaut. Dort mussten die meisten ihre Rennmaschine schultern und den Berg hoch laufen. Dazu gab es zwei Hindernisse, vor denen die Rennfahrer ebenfalls absteigen mussten.

"Bei der nächsten Verbandssitzung werde ich vorschlagen", so Lorrain Schröder, "künftig bei jeder Cross-Veranstaltung auch Rennen für Hobbyfahrer anzubieten. Der Bedarf ist vorhanden."

Das letzte Rennen der Elitefahrer gewann in Appelbüttel mit großem Vorsprung Florian Schröder, der Sohn der Vereinsvorsitzenden, der für das Hamburger Stevens-Team fährt. Der Stevens-Cup allerdings ging an den Zweitplazierten Barry Hayes aus Kiel. Für die RSG Nordheide gewann Gesa Brüchmann bei den Damen.

Beim Jugendrennen der U17 waren die Freunde Felix Rieckmann und Julian Lehmann allen anderen davongefahren. Am Ende gewann Felix Rieckmann mit etwa 50 Meter Vorsprung, genau das richtige Geschenk zu seinem 15. Geburtstag. Deshalb hatte sich Julian Lehmann wohl ein wenig zurückgehalten. Julian feiert am Sonntag seinen 15. Geburtstag. Die beiden Supertalente von der Harburger RG sind die gesamte Saison über gegeneinander gefahren. Dabei haben sie sich die Siege aufgeteilt. Kevin Christ (U13) von der HRG wurde im letzten Rennen von Paul Lindenau (RV Germania) besiegt, sicherte sich den Gesamtsieg.

aku erschienen am 17. Januar 2008 im Hamburger Abendblatt




Veröffentlicht am:
20:57:16 17.01.2008

URL: http://www.harburger-rg.de/?section=news&cmd=details&newsid=128&printview=1
© 2007 Harburger RG – Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen