drucken | schliessen
Harburger Radsport Gemeinschaft v. 1951 e. V.

Eine besondere Motivation fr die Talente

Positive Resonanz auf das Rennen der Young Classics auf dem Jungfernstieg
In der rechten Hand einen Blumenstrauß, in der linken die weiß-rote Siegerschärpe und am Oberkörper das blaue Trikot des besten Nachwuchsfahrers bei den Young Classics 2007 - so ließ Jannik Geisler sich vom Publikum auf dem Jungfernstieg beklatschen. Der 15-Jährige von der Harburger Radsportgemeinschaft genoss die Stunde. Noch vor der letzten Etappe am Sonnabend hatte er auf Platz zwei gelegen.
Durch seinen zehnten Rang beim abschließenden Rundrennen um die Binnenalster war er noch an die Spitze des Klassements gesprungen. "Ich bin mit meinem Abschneiden ganz zufrieden, nur beim Einzelzeitfahren am Freitag hatte ich mir etwas mehr ausgerechnet", kommentierte Jannik das Endergebnis. Beim besagten Zeitfahren war der aktuelle deutsche U-15-Crossmeister 28. geworden. Im Gesamtergebnis belegte das Harburger Talent Platz 13, Enno Quast vom RV Germania wurde als bester Hamburger Zehnter.
Jannik Geisler dachte schon kurz nach der Siegerzeremonie an die nächsten Young Classics: "Ich hoffe, dass 2008 wieder auf dem Jungfernstieg gefahren wird. Das ist irre mit den vielen Zuschauern, da fährt man fast automatisch schneller."
Auch der Präsident des Hamburger Radsportverbandes, Dr. Manfred Schwarz, hält dieses Rennen im Rahmen der Vattenfall-Cyclassics für äußerst wertvoll: "Der Förderung des Hamburger Radsportnachwuchses kommt die Veranstaltung natürlich zugute. Vor einer solchen Kulisse fahren zu können, wenn man hart trainiert, das ist ein riesiger Ansporn für Jugendliche."
Bislang gilt die Young Classics als drittwichtigste Etappenfahrt des Landes. Dabei soll es nach dem Willen von Verbandschef Schwarz und Veranstalter Upsolut nicht bleiben. Beide erklären unisono: "Wir wollen mittelfristig auf Platz eins in Deutschland."
Zu dem Zweck sollen nun die Werbeanstrengungen auf bundesweiter Ebene und die Öffentlichkeitsarbeit verstärkt werden. Und zwar solange, bis die gesamt deutsche Nachwuchselite regelmäßig einmal pro Jahr in Hamburg aufeinandertrifft.
Welt online von Werner Langmaack



Veröffentlicht am:
21:52:58 21.08.2007

URL: http://www.harburger-rg.de/?section=news&cmd=details&newsid=105&printview=1
© 2007 Harburger RG – Alle Rechte vorbehalten
drucken | schliessen