Harburger RG v. 1951 e.V. - erfolgreicher Radsport in Hamburg-Harburg



BRC Harburg

BRC Harburg

Der Bicycle Racing Club (BRC Harburg) ist der jüngste der drei Harburger Radsportvereine, die sich zur HRG zusammengeschlossen haben. Er wurde Ende 1994 im Umfeld des Radsportladens „Simon’s Cycles“ in der Lauterbachstraße gegründet. Den Laden, der Simon Smith gehörte, gibt es inzwischen nicht mehr.

Am 29.1.1995 porträtierte die Zeitung „Welt am Sonntag“ den Verein unter der Überschrift „Spitzenfahrer aus Norddeutschland gründete Rad-Club für Nachwuchs-Talente“. Dem Artikel ist zu entnehmen, dass Oliver Bienek die Gründung des Vereins monatelang mit einem halben Dutzend Radsportlern vorbereitet hatte. Sie hatten dabei die Mountainbike-Sportler im Blick, die sich bisher keinem Radsportverein angeschlossen hatten. Entweder hatten diese sich dem neuen Trendsport noch nicht ausreichend geöffnet oder waren den Mountainbikern zu traditionell geführt. So war eine wichtige Idee des neuen Vereins, den klassischen Vereinsbetrieb in den Hintergrund zu stellen und insbesondere den Erfolg über den Spaß am Sport zu fördern. Junge, bisher nicht organisierte Mountainbiker sollten individuell gefördert werden. Man hatte auch vor, neue Radsportwettbewerbe zu etablieren.

Erster Vorsitzender wurde Holger Lindholm, zweiter Oliver Bienek. Der ehemalige norddeutscher Meister Oliver Bienek kümmerte sich zusammen mit Simon Smith, einem ehemaligen englischen Nationalfahrer, um den sportlichen Bereich.

Der damals boomende Mountainbike-Sport hatte zur Folge, dass die Mitgliederzahl innerhalb kurzer Zeit auf 40 anwuchs. Überwiegend waren es Fahrer im Alter zwischen 16 und 35 Jahren. Laut „Welt am Sonntag“ zählten zu den sportlichen Hoffnungsträgern des Vereins Sönke Morgenstern, Robert Flach und Jan Kerbusk.

Neben dem abwechslungsreichen Training im Gelände, vor allem in den Harburger Bergen, wurde auch systematisch auf der Straße trainiert. Die jungen Mountainbiker fuhren einige Jahre erfolgreich bei zahlreichen Wettbewerben in Norddeutschland und starteten auch beim Grundig Top-Ten-Cup, der damaligen MTB-Bundesliga,

Zum Straßentraining trafen sich eine zeitlang Mitglieder des BRC mit Fahrern der beiden anderen Harburger Radsportvereine, RV Elbe und RSC City, in Vahrendorf. 1998 stellten Mitglieder des BRC und RSC City gemeinsam Fahrer für die neu geschaffene U23-Straßenbundesliga-Mannschaft des Landesverbandes Hamburg.

 

norbert klecka  februar 2014



Nach oben
Seite Drucken
Ankündigungen

Stevens Super Prestige CycloCross zu verk.
Siehe Flohmarkt.




 
Termine
Erfolge

Deutscher Meister 1-er Straße
2010 - Felix Rieckmann (U19)

Deutscher Crossmeister 2010
Jannick Geisler (U19)

Deutscher Crossmeister 2009
Felix Rieckmann (U17)

Deutscher Crossmeister 2007
Julian Lehmann (U15)

Deutscher Crossmeister 2006
Jannick Geisler (U15) 


2. Platz DM Cross 2016
Jasper Pahlke (U15) 

2. Platz DM Cross 2013
Jannick Geisler (U23, MLP)

3. Platz DM Cross 2015
Louis Lex (U15)

3. Platz DM Cross Lorsch 2011
Julian Lehmann (U19)

3. Platz DM 4er-Mann-
schaftszeitfahren 2009 (U17)

3. Platz DM Cross 2007
Felix Rieckmann (U15)

4. Platz DM Straße 2007
Felix Rieckmann (U15)

5. Platz DM Cross 2015
Moritz Plambeck (U15)

5. Platz DM Cross Döhlau 2014
Lauritz Urnauer (U19)

5. Platz DM Cross 2009
Julian Lehmann (U17)

5. Platz DM Cross 2009
Jannick Geisler (U19)

5. Platz DM Cross 2007
Jannick Geisler (U17)

6. Platz DM Cross 2016
Jannick Geisler (Elite)

6. Platz DM Cross 2014
Jannick Geisler (U23)

6. Platz DM 4er-Mannschaft 2006 (U15)

7. Platz DM Cross 2016
Lucas Carstensen (U23, KED)

7. Platz DM Cross 2015
Lauritz Urnauer (U19)

7. Platz DM Cross 2012
Julian Lehmann (U23)

7. Platz DM Cross Lorsch 2011
Jannick Geisler (U23) 

8. Platz DM Cross 2015
Stephan Warda (Sen3)

8. Platz DM Cross 2006
Matthias Heine (U15)

9. Platz DM Cross 2016
Stephan Warda (Sen) 

9. Platz DM Cross 2012
Lucas Carstensen (U19)

9. Platz DM Cross 2012
Jannick Geisler (U23, Heizomat) 

10. Platz DM Cross 2015
Jannick Geisler (Elite)

10. Platz DM Cross 2014
Lucas Carstensen (U23)